Logger (m/w/d) in Berlin

Die Tower Productions GmbH sucht Aushilfen im Bereich Logging (m/w/d) für diverse Fernsehformate. Der Einsatzort ist Berlin. Die Tätigkeit wird ausschließlich über Lohnsteuerkarte abgerechnet.

Die Tower Productions GmbH mit Sitz in Berlin ist eine hundertprozentige Tochter der All3Media Deutschland. Zu den aktuellen Show- und Factual Entertainment-Produktionen zählen unter anderem „Das Grosse Backen“ (Sat.1), „Undercover Boss“ (RTL) „Das Grosse Promibacken“ (Sat.1) und „Date or Drop“ (RTL).
Wenn du bereits Vorerfahrung in der Fernsehlandschaft gesammelt hast oder einen ersten Blick hinter die Kulissen einer Fernsehproduktion werfen möchtest, bist du bei uns genau richtig.

Deine Aufgaben:

  • Vorbereitung des gedrehten Rohmaterials für den Schnitt
  • Erfassen der wichtigsten Interviewinhalte

Dein Profil:

  • Sehr gute Rechtschreibkenntnisse der deutschen Sprache
  • Schnelles Schreiben am PC und Grundkenntnisse der gängigen MS Office Programme (Word, Excel, Outlook)
  • Grundkenntnisse des Programms „Avid Media Composer“ oder anderer Schnittprogramme
  • Erfahrungen als Logger von Vorteil

Allgemeines:

  • Flexible Arbeitszeiten, nach vorheriger Absprache
  • Abrechnung erfolgt auf Stundensatzbasis und über Lohnsteuerkarte
  • Der Stundensatz liegt bei 11,50 € brutto

Zeitraum:

  • Ab 19.05. bis mindestens 30.06.2022

Neben einer hohen Motivation setzen wir Spaß am Job, Teamgeist und Zuverlässigkeit voraus. Im Gegenzug bieten wir Dir ein interessantes und professionelles Arbeitsumfeld mit netten Kollegen (m/w/d) und flexiblen Arbeitszeiten.

Deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen sende bitte vorzugsweise per Mail an:

carolin.paul@towerproductions.de

Die Förderung der Vielfalt und Chancengleichheit ist eines unserer Unternehmensziele. Daher begrüßen wir Bewerbungen von Menschen unabhängig von deren ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung, sexueller Identität oder einem anderen sachfremden Kriterium nach geltendem Recht. Wir bekennen uns zu dem Grundsatz, alle Bewerberinnen und Bewerber fair zu behandeln und Benachteiligungen zu vermeiden.